2.7.23

Internationaler Sommerpreis der Steher

 Zum Höhepunkt des Wochenendes stand nun der internationale Sommerpreis der Steher am Sonntag, 02.07., auf dem Plan. Auch an diesem Tag regnete es noch einmal früh am Morgen, doch das Glück sollte hier wieder mit den Tüchtigen sein. Zum Vormittag lockerte der Himmel auf und es war bestes Radsportwetter.

Vor rund 700 Zuschauern zeigten die Akteure ihr Können und führten harte Zweikämpfe. Im ersten der drei Läufe zeigte sich das Heidenauer Gespann André Hagen mit Udo Becker sehr gut in Form. Sie konnten den Lauf souverän für sich entscheiden. Zweiter wurde Vincent Vonhof mit René Kluge, ebenfalls aus Heidenau, und Dritter Daniel Harnisch mit Peter Bäuerlein, die amtierenden Deutschen Meister.

Im zweiten Lauf über 20 km ließ der niederländische Vizemeister Reinier Honig mit Schrittmacher Thomas Baur sein Können aufblitzen und siegte vor Harnisch / Bäuerlein und Vonhof / Kluge.
Alles lief auf den dritten und entscheidenden Lauf über 100 Runden hinaus. Die ersten vier Gespanne lagen nach der Punktwertung gleich auf. Das Ergebnis des Finallaufes entschied also über die Podiumsplätze. Am Ende konnten sich die deutschen Meister Harnisch und Bäuerlein vor Vonhof und Kluge durchsetzen. Komplettiert wurde das Siegerpodest durch die Heidenauer Hagen und Becker.

Auch der zweite Heidenauer Steher, Alexander Riedel, mit seinem Schrittmacher Thomas Funck zeigte wieder eine ansprechende Leistung. Die Lücke zur Spitze wird spürbar von Rennen zu Rennen kleiner. In der Gesamtwertung lagen beide auf Platz fünf.

Ebenfalls mit am Start war das französische Team Nathan Chevrier und Alain Gaudillat. Beide gaben ihr Debüt in Heidenau und hatten sichtlich Schwierigkeiten mit der ungewohnten Bahn und ihren Eigenheiten. Sie konnten sich jedoch von Lauf zu Lauf steigern. Bedenkt man, dass Chevrier erst letztes Jahr mit dem Stehersport begonnen hat, konnte man von der gezeigten Leistung in einem absoluten Spitzenfeld durchaus beeindruckt sein. Am Ende hieß es Platz sechs.
Siebter wurde Martin Gründer aus Forst. Er sprang kurzfristig für erkrankte Fahrer ein. Er fuhr mit Frank Schaarschmidt aus Chemnitz.

Vielen Dank an alle Fahrer und Schrittmacher für die tollen Wettkämpfe und danke, dass ihr die teilweise sehr weiten Anreisen auf euch genommen habt, um in Heidenau den Stehersport hochzuhalten.
Besonderer Dank geht nach dem Wochenende natürlich wieder an alle ehrenamtlichen Helfer und Unterstützer und an alle Sponsoren und Organisatoren der Veranstaltungen.
Das nächste Steherrennen findet am 24.September statt.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

❗️❗️❗️TERMINÄNDERUNG❗️❗️❗️ Der Herbstpreis der Steher in Heidenau wird am 15.09.2024 stattfinden und somit eine Woche nach vorn verschoben.